ÜBER UNS
NEWS
ADRESSÄNDERUNG
KONTAKT
PATIENTEN
IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
  
  
TYPISIERUNGSAKTION

Jeder einzelne zählt:
Viele Betroffene oder Angehörige möchten während der Spendersuche für sich, den Freund oder Verwandten nicht tatenlos bleiben, sondern wollen helfen. Aber wie?

Reden Sie mit Ihren Freunden, Arbeitskollegen oder Vereinskameraden und erklären Sie ihnen, wie wichtig es ist, sich als Stammzellspender registrieren zu lassen.
Typisierungssets mit einer Einverständniserklärung und Watteträgern können Sie problemlos hier anfordern:
// Typisierungsset anfordern!


Selbstverständlich entstehen Ihnen durch eine solche Aktion keine Kosten! Wir freuen uns über jeden, der sich als Stammzellspender registrieren lässt.
Die Registrierung ist also immer kostenlos bei uns!

Trotzdem sind auch wir dringend auf Spendengelder angewiesen, da die Kosten der Ersttypisierung weder von Bund oder Ländern noch von den Krankenkassen gezahlt werden, sondern rein aus Spendenmitteln finanziert werden müssen. Wenn es also gelänge, im Rahmen einer Typisierungsaktion auch Spendengelder zu gewinnen, wäre das sehr schön, aber keine Bedingung! // Link zum Spendenkonto


Öffentliche Typisierungsaktion
Sie wissen, wie wichtig es ist, dass möglichst viele Menschen als Stammzellspender zur Verfügung stehen und möchten noch mehr tun, um neue Stammzellspender zu gewinnen.

Sie überlegen, eine Typisierungsaktion zu organisieren?

Auch wenn die Wahrscheinlichkeit, durch eine eigene Registrierungsaktion genau den passenden Spender für einen erkrankten Patienten zu finden, sehr gering ist, helfen diese Aktionen sehr!
Je mehr Stammzellspender registriert sind, umso höher ist die Chance, dass für einen Patienten weltweit der passende „genetische Zwilling“ gefunden werden kann. Jeder Spender zählt!

Wichtig ist es, möglichst viele Menschen zu erreichen. Je breiter Sie die Information über eine anstehende Aktion streuen können, umso mehr potentielle neue Spender können Sie ansprechen. Vielleicht können Sie soziale Netzwerke nutzen (zB Facebook) oder haben sogar Kontakte zur lokalen Presse. Hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten.
Wir helfen Ihnen gerne mit Texten und Informationsmaterial.
Sprechen Sie uns an!

Egal, ob es um einen betroffenen Patienten geht, Sie eine öffentliche Typisierungsaktion planen oder eine Typisierungsaktion bei Ihrem Arbeitgeber, im Sportverein oder in einem anderen Umfeld:
Wir stehen Ihnen selbstverständlich von der ersten Idee bis zur Umsetzung sehr gerne mit Rat und Tat zur Seite.


Betriebstypisierung (auch teilöffentlich)
Sie möchten in Ihrem Betrieb eine Typisierungsaktion durchführen und so helfen?

Was ist zu tun?

Zunächst benötigen Sie das Einverständnis der Firmenleitung.
Gute Argumente in diesem Zusammenhang: eine Betriebstypisierung zeigt soziales Engagement und Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung.
Aus diesem Grund werden solche Aktionen in Firmen von den Mitarbeitern immer sehr positiv bewertet.
Gerne kann auch die lokale Presse über etwaige Aktionen informiert oder in den sozialen Netzwerken oder Firmenmedien darüber berichtet werden.

Häufig werden Betriebstypisierungen auch über den Betriebsarzt oder die Mitarbeiter des Betriebsrates in Zusammenarbeit mit uns organisiert.

Wenn Ort und Zeit für eine Firmentypisierung feststehen, müssen die Kollegen über diesen Termin informiert werden, z.B. über Intranet, Aushänge, interne Mails etc.

Bei der Umsetzung einer Firmentypisierung lassen wir Sie selbstverständlich nicht allein!
Am besten schicken uns eine Mail an // kmsz(at)med.uni-duesseldorf.de,
damit wir eine mögliche Aktion gemeinsam planen können!